Es sind auch in der Erziehung die einfachen Dinge, die Kindern gut tun. Und sie lassen sich an einer Hand aufzählen: Liebe schenken, streiten dürfen, zuhören können, Grenzen setzen, Freiraum geben, Gefühle zeigen, Zeit haben, Mut machen. “Doch wenn Kinder in Abhängigkeiten geraten sind, stellt sich heraus, dass es ihnen vielfach genau daran gefehlt hat”, weiß Primar Dr. Reinhard Haller aus seiner Arbeit mit Suchtpatienten. Weil Erziehung in der Suchtprävention einen entscheidenden Faktor darstellt, hat die Werkstatt für Suchtprophylaxe SUPRO gemeinsam mit dem Land und der Initiative “Kinder in die Mitte” eine Idee aus Nürnberg adaptiert und die Grundpfeiler in einer kurzweiligen Broschüre mit dem Titel “8 Sachen, die Erziehung stark machen” zusammengefasst.

Die Broschüre verstehe sich nicht als Betriebsanleitung, wie Erziehung funktionierten müsse, so LR Dr. Greti Schmid. “Aber sie kann und soll nützliche Anregungen für alle bieten, die mit Kindern zu tun haben.” Auch Reinhard Haller geht es nicht um Vorschriften, sondern um das Bewusstmachen, dass es oft an diesen Basics mangelt. Diese Botschaften jedoch, meint er leidenschaftlich, “gehören in die Köpfe der Erziehenden hineingehämmert.”

Die Broschüre und weitere Infos zur Elternweiterbildung gibt es kostenlos im Jugend- und Familienreferat, Tel. 05574/511-24127 oder E-Mai: familie@vorarlberg.at oder über die Supro.

Download