Cornelia Ammann

print

Ansprechpartnerin für das team.reflect

Jugendlichen Alternativen bieten: Einbinden statt bevormunden

Im team.reflect wird Jugendlichen die Möglichkeit geboten, sich eigenverantwortlich und aktiv an Themen zu beteiligen, von denen sie selbst unmittelbar betroffen sind. Jugendliche sollen unter anderem dazu motiviert und befähigt werden, Neue Medien nicht nur passiv, sondern aktiv, kreativ und vor allen Dingen reflektiert zu nutzen.

Anstelle von Verboten setzt die Supro darauf, Jugendliche mit einzubeziehen und ihnen ansprechende Alternativen zu bieten. So werden diese beim KENNiDI-Bar-Team nach dem Peer-Education-Prinzip eingebunden. Denn erst wenn Jugendliche ihr erlerntes Wissen wieder in ihre Altersgruppe zurück transportieren, kann Suchtprävention große Kreise ziehen.

E-Mail: cornelia.ammann@mariaebene.at

Tel.: 05523 / 54941