Tabakwaren sind ab 01.01. für Jugendliche nicht mehr erlaubt

print

Ab 01.01.2019 gilt in Vorarlberg für unter 18-Jährige ein Konsumverbot für Tabakwaren. Zigaretten, Wasserpfeifen, Snus, Schnupftabak und auch e-Zigaretten sind dann für Jugendliche tabu. Dies ist ein wichtiger Schritt zur Gesundheitsförderung der Jugend.

Denn die breite Mehrheit der heute Rauchenden hat bereits im Teenageralter damit begonnen: Ein Viertel der täglich Rauchenden beginnt bis zum 15. Lebensjahr mit dem Rauchen, mehr als die Hälfte bis zum Alter von 17 Jahren  (vgl. Statistik Austria 2014). Je früher man mit dem Rauchen beginnt, desto eher entwickelt sich gewohnheitsmäßiges, gesundheitsschädigendes und süchtiges Rauchverhalten. Dies führt letztlich zu einem massiv erhöhten Risiko schwere Folgeerkrankungen zu entwickeln.

Das Konsumverbot wird im Vorarlberger Jugendgesetz geregelt, dieses sieht keine „Übergansfristen“ für bereits rauchende Jugendliche vor.

Wer sich schwer tut das Rauchen zu beenden, kann eines der kostenlosen Angebote der SUPRO – Werkstatt für Suchtprophylaxe in Zusammenarbeit mit der Vorarlberger Gebietskrankenkasse und dem Land Vorarlberg nützen:

  • Free your mind – Weniger Rauchen Kurse für Jugendliche
  • Einzelberatung zum Thema Tabakkonsum
  • Workshops für Schulen und Vorträge für Eltern
  • Informationsbroschüren für Jugendliche und Eltern

Ein rauchfreies Leben zu führen lohnt sich immer.
Weitere Information zu den Angeboten: info@supro.at