Sie sind hier: Startseite / Angebote / 05. - 08. Schulstufe / Berichte / Workshoptag mit der VMS Bürs

Workshoptag mit der VMS Bürs

Im Mai und Juni 2018 trafen sich die 3. Klassen der VMS Bürs im Bildungshaus St. Arbogast.

Gemeinsam mit ExpertInnen der SUPRO wurde das Suchtpräventionsprogramm „klartext“ umgesetzt. Die notwendigen Grundlagen dafür erarbeiteten die Pädagogen Sylvia Ollman und Gerhard Pocza mit ihren SchülerInnen zuvor im Unterricht. Organisiert hat die Veranstaltung Johanna Schuster, ebenfalls von der VMS Bürs.

„klartext“ ist vielseitig

Die VMS Bürs ist schon seit vielen Jahren auf dem Gebiet der Suchtprävention sehr aktiv und engagiert. Workshoptage, wie dieser, finden jedes Jahr statt. „klartext“ deckt unterschiedlichste Bereiche rund um das Thema „Sucht“ ab. Bei allen Beteiligten – Lehrende, Eltern und SchülerInnen – soll der Wissensstand erhöht und die kritische Auseinandersetzung mit eigenen Konsumgewohnheiten gefördert werden. So erarbeiteten die SchülerInnen der VMS Bürs im Laufe des Tages in St. Arbogast jede Menge Informationen zu den Themen Sucht aber auch Genuss, was für reichlich Gesprächsstoff sorgte und spannende Diskussionen auslöste.  Am Nachmittag wurden bei strahlendem Sonnenschein und warmen Temperaturen noch abwechslungsreiche Übungen zu den Themen zwischenmenschliche Wahrnehmung, Kommunikation und persönliche Einzigartigkeit gemacht.

Information genügt nicht

Ziel der abwechslungs- und bewegungsreichen „klartext“-Workshops ist es, den Suchtbegriff zu erweitern und die Gesundheit und Eigenständigkeit der Jugendlichen zu fördern. „Einfach nur Informationen zu vermitteln ist uns zu wenig, unsere Übungen zielen darauf Erkenntnisse selber zu erarbeiten und auch positive Dinge zu spüren“, betonen die Workshopleiter Martin Onder und Cornelia Ammann von der SUPRO.

 

Hier geht es zu KLARTEXT