Sie sind hier: Startseite / Veranstaltungen / PLUS - das österreichische Lebenskompetenzprogramm für die Unterstufe

PLUS - das österreichische Lebenskompetenzprogramm für die Unterstufe

PLUS ist das österreichische Präventionsprogramm für die 5. bis 8. Schulstufe. Das Programm ist ein qualitätsgesichertes Unterrichtsprogramm zur Sucht- und Gewaltprävention auf Basis des Lebenskompetenzansatzes.

Das Programm unterstützt Kinder und Jugendliche bei der Entwicklung sozialer und emotionaler Kompetenzen, die es ihnen ermöglichen mit sich selbst und mit anderen gut umgehen zu können.

Die österreichischen Fachstellen für Suchtprävention garantieren als Entwickler und Träger von plus ein qualitätsvolles Produkt, das österreichweit evaluiert wurde. Anhand detaillierter Materialien bietet plus Lehrpersonen die fachliche und methodische Kompetenz, um die angestrebten präventiven Ziele mit den Schüler:innen zu erreichen. Hintergrundwissen zu Sucht und Prävention, ein erprobter Methodenpool und regelmäßige Reflexionstreffen machen plus zu einer "runden Sache".

Die Unterrichtsmaterialien lassen sich ohne viel Zusatzaufwand in der wöchentlichen "Soziales Lernen"- Stunde in der 1. Klasse einsetzen und die Schüler:innen haben Gefallen an den teils lustigen Kooperationsspielen gefunden und profitieren aus meiner Sicht sehr von den vorgeschlagenen Übungen und Inhalten. Das Plus-Konzept dient als wichtige Basis für die Etablierung eines Klassenrates und bietet neben der "Verzichts-Challenge" einige Highlights im Schulalltag.

Andreas Schwab, BG Feldkirch-Rebberggasse, Mai 2023

Das Konzept von plus berücksichtigt die Bedingungen, die das österreichische Schulsystem vorgibt. Ein flexibler Rahmen mit fixen und variabel einsetzbaren Modulen, die sich den Bedürfnissen der Klasse anpassen lassen, charakterisieren das Programm.

plus wurde seit 2005 in Zusammenarbeit mit dem Institut für Psychologie der Universität Innsbruck entwickelt und ist seit 2009 in allen österreichischen Bundesländern im Einsatz. 

plus baut auf den aktuellen Erkenntnissen der Forschung zu Sucht, Suchtprävention und Wirksamkeit schulischer Suchtprävention auf und wurde von 2009 bis 2013 von der Universität Innsbruck wissenschaftlich evaluiert. – Für Interessierte empfiehlt sich ein Blick in:

Das vier Jahre dauernde Programm startet am Mittwoch, 27. September 2023 von 9.00 – 17.00 Uhr

Die ersten beiden Reflexionstreffen beginnen wie folgt: 

1. Reflexionstreffen: Mittwoch, 17. Jänner 2024 von 15.00 Uhr – 17.30 Uhr

2. Reflexionstreffen: Mittwoch, 17. April 2024 von 15.00 Uhr – 17.30 Uhr

👉 Anmeldung bei PH-online von 1.-30. Juni 2023 direkt  HIER! 👈

 

zur Kalenderübersicht

in meinen Kalender kopieren