Sie sind hier: Startseite / Vorträge & Workshops / Termine / Veranstaltungen / Fortbildungen / Modul "Gewaltprävention und Konfliktkompetenz" - GESUND AUFWACHSEN

Modul "Gewaltprävention und Konfliktkompetenz" - GESUND AUFWACHSEN

Im Modul „Gewaltprävention“ geht es darum, den unterschiedlichen Formen von Gewalt wie Ausgrenzung, verbalen und körperlichen Grenzüberschreitungen, Mobbing, Diskriminierungen etc. gezielt vorzubeugen

Kinder sollen lernen mit Konflikten, Aggressionen und Wut konstruktiv umzugehen und sie sollen erkennen, wie sie sich vor Gewalt schützen können.

Primäre Gewaltprävention bedeutet in diesem Zusammenhang:

- Kinder für das Thema „Gewalt“ zu sensibilisieren

- Konflikte konstruktiv bewältigen zu können  

- Gefühle wie Wut und Angst wahrzunehmen und angemessen auszudrücken

- Möglichkeiten von freundschaftlichem Raufen anzubieten

- kindgerechte Strategien gegen Gewalt zu vermitteln

- eigene und fremde Grenzen zu erkennen und auch respektieren zu können

- Mobbing entgegenzuwirken

- erkennen, dass Gewaltprävention ein Thema der gesamten Schule ist.


Das Modul „Gewaltprävention und Konfliktkompetenz in der Volksschule“ wird als Ergänzung zum Lebenskompetenzprogramm EIGENSTÄNDIG WERDEN bzw. GEMEINSAM STARK WERDEN verstanden. Es soll Lehrkräfte darin unterstützen Kinder für das Thema „Gewalt“, mit seinen unterschiedlichen Erscheinungsformen zu sensibilisieren. Gleichzeitig lernen Lehrkräfte Handlungsstrategien gegen Gewalt kennen, die sie dann ihren Schüler*innen vermitteln können. Lehrkräfte erhalten Unterrichtsmaterialien und Ideen wie sie das Thema im Unterricht aufgreifen können.

Dieses Modul gilt als Aufbaumodul für Volksschulpädagog:innen.

zur Kalenderübersicht

in meinen Kalender kopieren