Sie sind hier: Startseite / Angebote / Jugendliche / Berichte / Meine Zivi-Zeit in der SUPRO

Meine Zivi-Zeit in der SUPRO

Interview mit Fabio

Neun Monate Zivildienst in der SUPRO, wie hat’s dir gefallen?
Ich würde die Zivi-Stelle jedem empfehlen, der eine abwechslungsreiche Aufgabe sucht, bei der man ganz unterschiedliche Dinge kennenlernt. Das Arbeitsklima in der SUPRO war toll, dass ist nicht selbstverständlich. Alle halten zusammen und verstehen sich sehr gut, obwohl in der SUPRO unterschiedliche Persönlichkeiten aufeinandertreffen.

 

Was waren deine Aufgaben?
Meine Aufgaben waren sehr abwechslungsreich, ich konnte mich in alle Richtungen entfalten und meine Talente einsetzen. Ich habe im Büro gearbeitet und war auch ganz viel unterwegs. Ich konnte beim Filmen helfen, habe die KENNiDI-Bar aufgebaut, ich war Teil des Niko-Teen Parcours und durfte zu verschiedenen Workshops in Schulen mit gehen. Es waren wirklich viele schöne Erlebnisse dabei und langweilig wurde mir nie. Echt cool, dass die SUPRO so eine Zivi-Stelle bietet.

 

Welche deiner vielen Aufgaben hat dir am meisten Spaß gemacht?
Am liebsten war ich mit Rudi unterwegs um die KENNiDI-Bar aufzubauen. Man kommt an schöne Orte, arbeitet auch mal körperlich, lernt viele Leute kennen und kann hinter die Kulissen von großen Festen, wie dem Feuerwehrfest Andelsbuch oder dem Herbstmarkt Rankweil, blicken. Das hat mir echt gut gefallen. Auch als GameGuide Erwachsenen Computerspiele erklären war sehr interessant und vor allem lustig.

Danke an das Team der SUPRO für die gute Zeit.