Klartext über Sucht reden

Klartext über Sucht reden

Workshop für SchülerInnen und Lehrlinge.

Workshoptag für Lehrlinge

Workshoptag für Lehrlinge

Infotag zu den Themen Sucht, Alkohol, Nikotin und Medien.

Lebenskompetenzprogramm „plus“ für die Unterstufe

Lebenskompetenzprogramm „plus“ für die Unterstufe

Sie sind an einem guten Klassenklima, am Sozialen Lernen sowie an der Persönlichkeitsentwicklung Ihrer SchülerInnen interessiert?

Erstabklärung

Erstabklärung

Anonym und vertraulich, helfen wir Ihnen Substanzkonsum oder missbräuchliches Verhalten (Medien, Glücksspiel) einzuschätzen.

Klartext über Sucht reden

Workshop für SchülerInnen und Lehrlinge.

Workshoptag für Lehrlinge

Infotag zu den Themen Sucht, Alkohol, Nikotin und Medien.

Lebenskompetenzprogramm „plus“ für die Unterstufe

Sie sind an einem guten Klassenklima, am Sozialen Lernen sowie an der Persönlichkeitsentwicklung Ihrer SchülerInnen interessiert?

Erstabklärung

Anonym und vertraulich, helfen wir Ihnen Substanzkonsum oder missbräuchliches Verhalten (Medien, Glücksspiel) einzuschätzen.

Sie sind hier: Startseite / Wissenswertes / Sucht

Suchtprävention

Die Aufgabe der Suchtprävention ist es Menschen vor Sucht zu schützen. Sie wird heute in zwei Hauptbereiche aufgeteilt: Die Verhältnis- und die Verhaltensprävention

Die Verhältnisprävention hat zum Ziel, das Umfeld von Menschen so zu gestalten und zu verändern (z.B. durch Preisgestaltung, Verfügbarkeit, Konsumverbote, Altersbeschränkungen, etc.), dass weniger Suchterkrankungen entstehen.

Das zentrale Anliegen der Verhaltensprävention ist es Menschen so zu stärken, dass sie sich für ein gesundheitsförderndes Verhalten entscheiden. Dafür brauchen sie zum einen Wissen und Informationen als Entscheidungsgrundlage, aber auch verschiedenste Kompetenzen für den Umgang mit Problemen. Dazu gehören – unter anderem – der Umgang mit Frustration, Stress und Konflikten, aber auch Beziehungs- und Kommunikationsfähigkeiten.

 

Ansprechpersonen

martin_onder_web.jpg
Mag. Martin Onder
martin.onder@mariaebene.at

 

christian_rettenberger_web.jpg
Christian Rettenberger, BA
christian.rettenberger@mariaebene.at

 

 

 

 

 

Angebote

Klartext über Sucht reden

Klartext über Sucht reden

Workshop für SchülerInnen und Lehrlinge.

Workshoptag für Lehrlinge

Workshoptag für Lehrlinge

Infotag zu den Themen Sucht, Alkohol, Nikotin und Medien.

„klartext“-Fortbildung für Lehrpersonen

„klartext“-Fortbildung für Lehrpersonen

Das klassenbezogene Suchtpräventionsprogramm ab der 6. bis zur 12./13. Schulstufe.

Lebenskompetenzprogramm „plus“ für die Unterstufe

Lebenskompetenzprogramm „plus“ für die Unterstufe

Sie sind an einem guten Klassenklima, am Sozialen Lernen sowie an der Persönlichkeitsentwicklung Ihrer SchülerInnen interessiert?

Erstabklärung

Erstabklärung

Anonym und vertraulich, helfen wir Ihnen Substanzkonsum oder missbräuchliches Verhalten (Medien, Glücksspiel) einzuschätzen.




Wissenswertes

Was ist Sucht?

Was ist Sucht?

Was bedeutet "Sucht" überhaupt?

Innere Widerstandskraft

Innere Widerstandskraft

Gedeihen trotz schwieriger Lebensumstände

Suchtprävention im Kindergarten

Suchtprävention im Kindergarten

Die Persönlichkeit von Kindern durch Lebenskompetenzen stärken.

Stark durch Verzicht

Stark durch Verzicht

Interview mit Mag. Andreas Prenn über die Qualität des bewussten Verzichts.

Suchtprävention in der Volksschule

Suchtprävention in der Volksschule

Schutzfaktoren stärken und Risikofaktoren mindern, um Kindern einen guten Start ins Leben zu ermöglichen.