Sie sind hier: Startseite / Downloads / Elternbroschüren / Mit Jugendlichen über Cannabis reden

Mit Jugendlichen über Cannabis reden

Abenteuer erleben, Neues ausprobieren, Grenzen ausloten: All das gehört zur Pubertät und Jugend dazu. Jugendliche müssen in dieser Zeit viele Entwicklungsaufgaben bewältigen. Sie suchen eine Identität, wollen im Freundeskreis anerkannt sein, grenzen sich von Erwachsenen ab, erleben ersten Liebeskummer – und experimentieren mit Alkohol und Drogen.


Cannabisprodukte wie Haschisch oder Marihuana werden von Jugendlichen nach Alkohol und Nikotin mit Abstand am häufigsten ausprobiert. Wenn Eltern davon erfahren, bricht für sie oft eine Welt zusammen und sie fürchten, ihr Kind sei nun „drogenabhängig“. Sie sind verunsichert und machen sich Sorgen. Das ist verständlich, doch Angst ist kein guter Ratgeber und übertriebene, panische Reaktionen bzw. Drohungen belasten zumeist das Vertrauensverhältnis zwischen Jugendlichen und Eltern.


Sachliche Informationen zum Thema Cannabis sind daher eine wichtige Unterstützung: Sie helfen, Situationen richtig einzuschätzen und die notwendigen Konsequenzen daraus abzuleiten.
Eltern, die sich auskennen, werden von ihren Kindern ernst genommen.


Wir wollen mit dieser Broschüre hilfreiche Informationen geben, wie Sie das Thema „Kiffen“ mit Ihren Kindern sachlich und möglichst konfliktfrei besprechen können. Dafür braucht es keine SpezialistInnen für Suchtprävention, viel wichtiger ist das Vertrauensverhältnis zu Ihren Kindern und die Bereitschaft zum Gespräch.