Sie sind hier: Startseite / Vorträge & Workshops / Fortbildungen für Erwachsene/PädagogInnen / Motivierende Gesprächsführung

Motivierende Gesprächsführung

In der Beratung Kommunikationsblockaden abbauen und leichter Beziehung aufbauen.

Speziell für den Umgang mit wenig motivierten und veränderungsbereiten Personen wurde von William R. Miller und Steve Rollnick (basierend auf dem Veränderungsmodell von Prochaska und DiClemente) das Konzept des Motivational Interviewing (MI) entwickelt.

Motivierende Gesprächsführung als Beratungsstil ermöglicht, Kommunikationsblockaden in der Beratung zu vermeiden und leichter eine Beziehung, die sich auf die Person konzentriert, aufzubauen. Dabei wird mit der Person akzeptierend-respektvoll umgegangen und deren grundsätzliche Entscheidungsfreiheit berücksichtigt. Dies macht es wiederum möglich, Widerstände zu senken und die Bereitschaft zur Veränderung eventuell problematischer Verhaltensweisen zu erhöhen. Motivational Interviewing versteht sich als eine Methode der Gesprächsführung, die in den letzten Jahren weltweit große Verbreitung gefunden und sich mittlerweile in zahlreichen klinischen wie sozialen Settings bewährt hat und durch mehrere wissenschaftliche Evaluationen abgesichert ist.

 

Zielgruppen:

  • Mitarbeiter/innen von Einrichtungen der Gesundheitsförderung und der Prävention, der Suchtberatung und -therapie, der außerschulischen Jugendarbeit, Trainer/innen in arbeitsmarktpolitischen Einrichtungen, Hebammen usw.
  • Personen, die in ihrem Arbeitsalltag mit teilweise wenig motivierten und veränderungsbereiten Personen arbeiten

 

Inhalte:

  • Erfahrungen und Best Practice Beispiele aus dem Bereich der Gesundheitsförderung und Prävention
  • Veränderung als natürlicher Prozess
  • Stadienmodell von Prochaska und DiClemente
  • Veränderung und Widerstand
  • Dringlichkeit, Zuversicht und „Change Talk“
  • Spirit, Strategien und Techniken von MI
  • Möglichkeiten von MI
  • Ethische Überlegungen
  • Konkrete Fragestellungen der TeilnehmerInnen aus Ihren Praxisfeldern

 

Methoden:

  • theoretische und praktische Inputs
  • Arbeit mit Praxisbeispielen
  • Praktische Übungen, Diskussionen
  • Coaching, Reflexion, Transfer

 

Dauer: 2 Tage plus optionalem Follow-Up-Tag

TeilnehmerInnenzahl: 12 bis max. 18 Personen

Kosten: auf Anfrage

 

Weitere Informationen:

info@supro.at