Sie sind hier: Startseite / Vorträge & Workshops / Fortbildungen für Erwachsene/PädagogInnen / Gesund Aufwachsen in Vorarlberg

Gesund Aufwachsen in Vorarlberg

Gesundheitsförderungsprojekt für den Kindergarten.

Fortbildung für KindergartenpädagogInnen und AssistentInnen

Das Projekt „Gesund Aufwachsen in Vorarlberg“ hat zum Ziel, die körperliche und psychische Gesundheit von Kindergartenkindern ganzheitlich zu fördern und auf ihren persönlichen Ressourcen aufzubauen. Auf Basis des Lebenskompetenzansatzes erhalten die KursteilnehmerInnen in 4 Modulen eine kompakte Orientierungshilfe, wie Kinder langfristig ein höheres Maß an Selbstbestimmung, Gesundheit und Lebensqualität gewinnen und Resilienzfaktoren aufbauen können.

Die Förderung der Lebenskompetenzen ist derzeit die wirksamste Maßnahme, um Sucht, Gewalt und psychische Erkrankungen vorzubeugen und das Wohlbefinden zu steigern.

In den Fortbildungen werden theoretische Grundlagen und praktische Tipps vermittelt. Zusätzlich erhalten die TeilnehmerInnen Unterlagen mit Übungen für die Praxis. Diese lassen sich leicht über das Jahr hinweg in den Kindergartenalltag integrieren. Über Geschichten, in denen die „Wusel“ (=Fantasiewesen) die Hauptrolle einnehmen, werden Kindern die Themen spielerisch näher gebracht. 

Die „Wusel“ meistern zusammen verschiedenste Herausforderungen: Starke Gefühle, Konflikte, Stress etc. Dabei spüren sie die positiven Auswirkungen von gesunder Ernährung und Bewegung auf Körper und Psyche.

 

Dauer:

  • Modul 1 (8 UE): Dem Zusammenhang von Bewegung, Ernährung und psychischer Gesundheit auf der Spur; Selbstwahrnehmung und Empathie
  • Modul 2 (4 UE): Umgang mit starken Gefühle und Stress
  • Modul 3 (4 UE): Kommunikation und Selbstbehauptung
  • Modul 4 (4 UE): Probleme lösen; Kreatives und kritisches Denken

Fortbildung gesamt: 20 UE

Modul 1 ist Voraussetzung, um alle anderen Module absolvieren zu können. Module 2-4 können individuell und zeitlich flexibel besucht werden.

 

Kosten: keine

Interesse?

Die Fortbildung wird über die PH als Fortbildungsveranstaltung angerechnet und kann als KILF oder KÜLF durchgeführt werden. Bei Fragen oder Interesse wenden Sie sich bitte an Marlene Hronek oder Fabienne Lunardi: info@supro.at oder 05523 / 549 41